Info´s für Eltern

Hier in diesem Bereich finden Sie Informationen rund um den SC 09 Erkelenz e.V.

Bitte wählen Sie die Unterpunkte im Bereich an.

 

+++Aktuelle Corona - Maßnahmen+++


Organisatorischer Rahmen und Verhaltensregeln beim Trainingsbetrieb des SC 09 Erkelenz unter Beachtung der ab 11.Mai 2020 gültigen „Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO“

1. Die Spieler*innen des SC 09 Erkelenz betreten das Sportgelände nur in den Ihnen durch den Trainer bzw. die Trainerin zugewiesenen Zeiten. Nicht früher und auch nicht später!

2. Die Spieler*innen des SC 09 Erkelenz benutzen die Ihnen durch den Trainer bzw. die Trainerin zugewiesenen Eingänge bzw. Ausgänge. Abstandsmarkierungen auf dem Boden helfen bei der Einhaltung des gebotenen Abstands.

3. Die Trainer*innen des SC 09 Erkelenz sind vor ihrer Mannschaft als Erste auf dem Gelände und verlassen dieses nach ihrer Mannschaft als Letzte.

4. Die möglichst konsequente Einhaltung eines Abstands von mindestens 1,50 m untereinander ist das oberste Gebot vor dem Training, während des Trainings und nach dem Training.

5. Auch wenn Spieler*innen (und deren Eltern) vor dem Gelände warten, ist ein Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Kindern und deren Eltern zu wahren. Es besteht kein Grund, sich vor den Eingängen zu drängen, es ist genügend Auslauf vorhanden. Für alle Spieler*innen über 12 Jahren, alle Trainer*innen und alle Eltern besteht beim Betreten und Verlassen des Trainingsgeländes Maskenpflicht.

6. Während des Trainings dürfen keine Zuschauer auf dem Trainingsgelände anwesend sein. Eine Ausnahme gilt für Eltern, deren Kinder unter 12 Jahren alt sind. Diese dürfen das Trainingsgelände mit ihren Kindern betreten und können dort an dem zugewiesenen Platz ihres Kindes das Training verfolgen. Außerhalb des Geländes dürfen sich Eltern unter Beachtung der in der Öffentlichkeit geltenden Vorgaben selbstverständlich aufhalten.

7. Die Spieler*innen, Trainer (und gegebenenfalls Eltern der jüngeren Kinder) desinfizieren sich beim Betreten und beim Verlassen des Trainingsgeländes die Hände. Der SC 09 Erkelenz stellt an den Ein- und Ausgängen Desinfektionsmittel bereit.

8. Die Spieler*innen (und gegebenenfalls Eltern der jüngeren Kinder) begeben sich zu Ihren von Trainern vorab zugewiesenen Plätzen. Diese sind anhand einer Nummer in einem laminierten Schild an den Umläufen der Sportplätze eindeutig zu erkennen. Nur an diesem Platz werden Sporttaschen und Trinkflaschen abgestellt. Die Trainer*innen führen für jedes Training Anwesenheitslisten.

9. Die Spieler*innen betreten das Fußballfeld erst nach Aufforderung durch die Trainer*innen.

10. Um einen Trainingsbetrieb mit Abstandseinhaltung zu gewähren, bedarf es klarer Anweisungen der Trainer*innen und angemessener Disziplin aller Beteiligten. Die Spieler*innen des SC 09 Erkelenz halten sich ohne Diskussion und ohne Ausnahmen an die Anweisungen ihrer Trainer*innen und anderen weisungsbefugten Personen wie den Mitgliedern des Jugendvorstands und den FSJ’ler*innen.

11. Bis auf weiteres (voraussichtlich Ende Mai) ist der Trainingsbetrieb ausschließlich kontaktfrei und unter Beachtung der Abstandsregeln zu organisieren und durchzuführen. Spielformen, die Kontaktfreiheit und Abstandswahrung nicht gewährleisten können, sind strengstens untersagt.

12. Der SC 09 Erkelenz informiert alle Trainer*innen sowie Spieler*innen und deren Eltern über die geschilderten Verhaltensregeln in Schrift und Wort. Alle Beteiligten verpflichten sich zur Einhaltung dieser Regeln. Zuwiderhandlungen ziehen einen Ausschluss vom Trainingsbetrieb nach sich.

Der Jugendvorstand des SC 09 Erkelenz

 

Kommentierte Ausführungsbestimmungen:

Zu 1.)

a) Die Trainingszeiten und Trainingsplätze sind durch den Trainingsplan eindeutig festgelegt und werden nur in Absprache mit dem Jugendvorstand geändert.

b) Zu Beginn des Zeitfensters „Ankunft der Spieler*innen“ öffnen die FSJ’ler*innen oder ein anwesender Offizieller (Jugendleiter; stellvertretender Jugendleiter) den entsprechenden Zugang und verschließen ihn danach wieder. Allen Spieler*innen und Eltern ist ausdrücklich und eindeutig mitzuteilen, dass diese Zeiten eingehalten werden müssen.

c) Die Trainer*innen legen fest Trainingsgruppen fest. Die Trainingsgruppe umfasst höchstens 8-10 Spieler. Größere Trainingsgruppe dürfen nur in Absprache mit dem Jugendvorstand eingerichtet werden.

Zu 2.)

a) Spieler*innen bzw. Eltern erfahren durch die Trainer*innen, welchen Ein- bzw. Ausgang sie benutzen müssen. Neben der verbalen Erklärung erhalten alle Beteiligten einen visuellen „Lageplan“, aus dem hervorgeht, welchen Ein- und Ausgang Spieler*innen (und gegebenenfalls Eltern benutzen müssen. Insbesondere auf die Einhaltung des gebotenen Abstands beim Betreten und Verlassen des Geländes ist ausdrücklich hinzuweisen.

b) siehe Erläuterung „1 b“!!!

c) Fahrräder werden außerhalb des Trainingsgeländes abgestellt.

Zu 3.)

Die Trainer*innen leben die Disziplin, die von allen Beteiligten verlangt wird, vor.

Zu 4.)

a) Die Trainer*innen, FSJ’ler*innen sowie dem Trainingsbetrieb beiwohnende Mitglieder des Jugendvorstands setzen die Einhaltung des Abstands konsequent durch.

b) Spieler*innen, die sich fahrlässig nicht an die Abstandsregeln halten werden höchstens einmal ermahnt und spätestens nach dem zweiten Verstoß von der laufenden Trainingseinheit ausgeschlossen. Über eine weitere Suspendierung bis Ende Mai entscheidet der Trainer bzw. die Trainerin nur nach Rücksprache mit dem jugendvorstand.

c) Der SC 09 Erkelenz behält sich auch vor, ganze Trainingstruppen vom Trainingsbetrieb auszuschließen, wenn die Umstände keine andere Lösungsmöglichkeit bieten.

d) Die Spieler*innen und Eltern werden über die obigen Punkte durch die Trainer*innen unmissverständlich vorab informiert.

Zu 7.)

An den Eingängen stehen Sprühflaschen mit Desinfektionsmittel bereit. Die FSJ’ler*innen (oder andere autorisierte Helfer) helfen bei der Handdesinfektion. Die FSJ’ler*innen (oder die anderen Helfer) tragen dabei Masken, da der Mindestabstand von 1,50 m nicht konsequent gewahrt werden kann.

Zu 8.)

Die Nummern der Spieler*innen werden vorab von Trainer*innen vergeben. Alle Spieler*innen bzw. deren Eltern müssen beim Betreten der Trainingsanlage ihre Nummern kennen. Die Trainer*innen erstellen vorab entsprechende Listen, die sie den FSJ’ler*innen (oder anderen autorisierten Helfern) zur Kontrolle zur Verfügung stellen. Diese Listen dienen nach Trainingsende als Anwesenheitslisten. Zu jedem Training werden neue Listen erstellt. Die FSJ’ler*innen (oder andere autorisierte Helfer) übergeben diese am Ende des Trainingstages an Jugendleiter Alexander Bonnes.

Zu 10.)
Siehe Erläuterungen zu Punkt 4 Zu 11.)

Die Trainer*innen organisieren einen Trainingsablauf, der Kontaktfreiheit und die Wahrung des gebotenen Abstands garantiert. Die Trainer*innen verzichten auf Spielformen und Übungsformen, bei denen es (auch im Eifer des Ehrgeizes und der Bewegungsfreude!) zu einer Unterschreitung des gebotenen Abstands oder gar zu Kontakten zwischen den Spieler*innen kommen könnte.

Zu 12.)
a) Siehe Erläuterungen zu Punkt 4

b) die Verantwortlichen und die Trainer*innen gewährleisten die nötige Kommunikation zu den Spieler*innen und deren Eltern so, dass alle Beteiligten die Regeln des derzeitigen Trainingsbetriebs verstehen und umsetzen können.

 

 

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

integration dosb

dein erkelenz und tv

dein erkelenz und tv